Stecker GmbH + Co. KG

Ascheringer Weg 2d
82343 Pöcking

Tel. 08157 - 92 96 53
Fax 08157 - 92 96 54
Mob.0171 - 35 52 990


Unsere Leistungen
im Überblick

AbbrucharbeitenBaggerarbeitenBaumpflegeBeratungBetonsteinarbeitenBiotopeCarportsDachbegrünungEntwässerungenErdarbeitenFällungenFundamenteGabionenGartenhäuserGartenpflegeGräbenHolzarbeitenKellerwände freilegen für Abdichtungs- und DämmarbeitenLeitungsverlegungMauerbauNatursteinarbeitenPavillonPflanzungenPflasterPlanungshilfenPlattenRadladerarbeitenRasenansaatRodungenRollrasenSichtschutzelementeSportplatzbauStellplätzeStufenTeichbauTerrassenToranlagenTreppenVermessungenZäune

Rasenansaat

Wir legen Ihren Rasen an, egal ob Ansaat oder Verlegung von Rollrasen.
Neuanlage, Pflege, Reparatur erfolgen maßgerecht zugeschnitten auf den jeweiligen Standort und die Ansprüche hinsichtlich der Benutzung.

Gartenbau LandschaftsbauGartenbau Landschaftsbau

Bei der Verwendung von Rasen im Landschaftsbau gilt es zuerst zu klären, welcher Beanspruchung der Rasen ausgesetzt ist, und wie die Standortverhältnisse (Besonnung, Wasserversorgung,...) beschaffen sind. Dementsprechend erfolgt die Entscheidung für eine passende Regelsaatgutmischung. Die DIN unterscheidet 5 versch. Rasentypen, klassifiziert nach Anwendungsbereich, Eigenschaften und Pflegeansprüchen. Zierrasen, der nur wenig Belastung verträgt, sowie Gebrauchsrasen und Spielrasen, die beide eine hohe Beanspruchbarkeit aufweisen, Landschaftsrasen, dessen Hauptfunktion Erosionsschutz ist, und der vom Deckungsgrad her die Ansiedlung von Kräutern ermöglicht. Parkplatzrasen, der ausreichend belastbar sein muß für zeitweise starken Verkehr, wie z.B. am Badesee.

Bei der vorbereitenden Bodenbearbeitung ist besonders wichtig, daß der Unterboden vor dem Auftrag des Oberbodens ausreichend und tiefgründig gelockert wurde, so daß nachträglich keine Staunässe entstehen kann.
zur Wasserhaushaltsregulierung und Eindämmung von Vermoosung ist das Einarbeiten von Sand von Vorteil.
Es ist darauf zu achten, daß gleichmäßig tief gelockert wird, da ansonsten die Fläche sich unterschiedlich setzt und Unebenheiten entstehen.
Ein exaktes Feinplanum ist Grundbedingung für eine später gleichmäßig begrünte Fläche.

Eine Rasenansaat ist besonders empfindlich zum Zeitpunkt der Keimung, dann darf kein Frost auftreten und keine Trockenheit.
Ab einer Außentemperatur von 8 Grad keimen Rasengräser, im Jahresverlauf sehr frühe oder sehr späte Ansaaten können also durchaus erfolgreich sein.